Mein Name ist Dennis Juraschuk.

Wenn mich jemand fragt, was ich beruflich mache, dann tue ich mich immer schwer dies kurz und prägnant zu beantworten. Versicherungsmakler ist oft der erste Gedanke, der mir dabei durch den Kopf schießt.

In erster Linie helfe ich meinen Kunden sicherlich dabei mit ihren Versicherungen klar zu kommen. Ich sondiere den Markt und vermittle gute und leistungsstarke Tarife, idealerweise zu einem fairen Preis. Im Schadenfall helfe ich als erster Ansprechpartner.

Den Begriff „Versicherungen“ mag ich bei meiner Tätigkeitsbeschreibung eigentlich gar nicht so sehr, weil er vieles darauf reduziert und meine Hauptaufgaben ein Stück weit in den Schatten stellt.

Persönlich sehe ich mich viel mehr als Wegbegleiter, Helfer, Kümmerer oder Planer meiner Kunden.

So plane ich gemeinsam mit meinen Kunden deren kompletten Ruhestand. Auf dem Weg dort hin gilt es aber zuerst finanzielle Risiken zu minimieren, um ab dem Ruhestandsbeginn den gewohnten Lebensstandard halten zu können. Das ist nicht einfach und viele unterschätzen das. Es besteht immer die Gefahr, dass man länger lebt, als das Geld reicht.

Ich versuche auch stets Prozessoptimierer zu sein. Besonders stolz sind mein Teampartner Thomas und ich auf die digitalen Prozesse, die wir unseren Kunden im Zuge von „simplr“ anbieten können. Schon heute können unsere Kunden, wenn sie denn möchten, einen 24/7 digitalen Zugriff auf ihre Verträge erhalten. Ganz einfach per App vom Smartphone oder vom Rechner daheim.

In meiner Freizeit steht meine Familie absolut im Vordergrund. Gerade unsere beiden Söhne Mateo und Elias sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Seit mittlerweile 3 Jahren betreibe ich den Laufsport, der mich schon zu einigen Marathon-Events geführt hat und schließlich einen perfekten Ausgleich zum Berufsalltag für mich schafft.